Far North of New Zealand

Far North of New Zealand

Der Duft von Heimat ist vielen Menschen nicht unbekannt. Düfte aus der Kindheit vergisst man selten. Sie prägen sich tief in die Erinnerung ein.
Beim Verlassen des Flughafens kommt mir dieser Duft von Bekanntem, von Heimat entgegen. Die Neuseeländische Fahne weht im kräftigen Pazifikwind. Die Sonne steht hoch am Horizont.
Ich muss mich einige Tage gedulden bis der Rest meines Gepäcks ankommen wird. Wie schon 2005 ist die Dauer meines Aufenthalts offen. Ich mag diese Art des Reisens besonders gern. Nicht wissen was mich erwartet.
Nichts Geplantes vorweg.

Die Begegnung mit dem Menschen ist das Wertvollste, das uns Menschen verbinden kann. Jede Begegnung ist eine Möglichkeit uns selbst zu begegnen. In den Augen unseres Gegenübers betrachten wir immer uns selbst. Und zugleich blicken wir dabei in die Seele und Schönheit des Anderen. Wir ziehen immer Menschen an, die uns ein Stück auf dem Weg voranbringen. Menschen die uns manchmal etwas Kleines aber sehr wichtiges mitzuteilen haben. Sie geben uns etwas auf dem Weg mit, dessen Wert sie sich nicht immer bewusst sind. Sie geben uns unbewusst Antworten auf eine Vielzahl der in uns schlummernden Fragen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.